3. Platz beim Volleyballturnier der Kreise Bad Kreuznach, Koblenz und des Rhein–Hunsrück 2020

04 Mrz

Am 26. Februar 2020 fand das Volleyballturnier der Kreise Bad Kreuznach, Koblenz und Rhein –Hunsrück in der Turnhalle an der IGS Emmelshausen statt. Insgesamt spielten sechs Schulmannschaften gegeneinander. Es nahmen Schüler und Schülerinnen von der IGS Emmelshausen, der KGS Kirchberg, der RS+ Simmern, eine Schule aus Koblenz, die RS+ Oberwesel und wir, die RS+ Sohren-Büchenbeuren, teil.

Zu den Spielregularien: Jeder spielte gegen jeden, die Mannschaft mit jeweils zwei Gewinnsätzen gewann. Bei Gleichstand gab es einen Entscheidungssatz. Sieger des Turniers wurde die Mannschaft mit den meisten Gewinnsätzen.

Unsere Schulmannschaft spielte mit Kilian Rhein, Kevin Klein, Lasse Faust (LG10), Lukas Augustavicius, Hedayat Alizadeh, Yussuf Okcu sowie Mirela Frangulea (PoLIS), Joleen Schinko (LG7) und Hanka Kurtovic (FOS). Betreut wurden wir von Herrn Waldemar Wörner, einen erfahrenen Trainer und Sportlehrer, der sich außergewöhnliche Gedanken im taktischen und technischen Bereich machte, damit wir gut durch das Turnier kamen.

Leider funktionierte das nicht bei uns im ersten Spiel. Gegen die KGS Kirchberg verloren wir 2:0. Wir machten zu viele Fehlangaben, 18!!!!! an der Zahl. Außerdem waren wir noch nicht konzentriert und richtig fit.

Das änderte sich aber mit dem zweiten Spiel. Gegen Emmelshausen gewannen wir 2:1.

Auch das dritte Spiel gegen die RS+ Oberwesel konnten wir für uns entscheiden. Da war das Ergebnis 2:1. Unser Einsatz wurde immer besser, wir liefen mehr und waren hochkonzentriert.

Das nächste Spiel, gegen die Mannschaft aus Koblenz, gewannen wir ebenso.

Und dann brachen wir komplett ein. Leider verloren wir das letzte Spiel gegen Simmern. Sie waren einfach zu stark und uns fehlte einfach der letzte Wille. Schade, dass wir das erste und das letzte Spiel verloren haben.

So wurden wir zum Schluss Dritter.

Den ersten Platz des Turnieres belegte die KGS Kirchberg, den zweiten Platz hatte die RS+ Simmern erreicht.

Lukas Augustavicius, Hedayat Alizadeh (PoLIS)

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachte, dass es ein paar Tage dauern kann, bis Dein Kommentar freigeschaltet wird. Auch können nur Kommentare mit richtigem Vor- und Zunamen sowie E-Mail-Adresse veröffentlicht werden.